weather-image

Geräusche bei Suche nach verschollenem U-Boot aufgezeichnet

Buenos Aires (dpa) - Neuer Hoffnungsschimmer im Drama um das verschollene argentinische U-Boot: Zwei Kriegsschiffe, die sich an der Suche im Südatlantik beteiligen, hätten Schallsignale empfangen, sagte ein Sprecher der argentinischen Marine. Es handele sich um ein ständig anhaltendes Geräusch, das 360 Kilometer östlich von der patagonischen Halbinsel Valdés aufgenommen worden sei. Der Punkt liegt auf der Route des seit Mittwoch vermissten U-Boots. An Bord sind 44 Menschen. Ein Flugzeug sollte die Signale vor Ort überprüfen.

veröffentlicht am 20.11.2017 um 23:29 Uhr
aktualisiert am 21.11.2017 um 08:30 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare