weather-image

Früherer US-Präsident Carter im Krankenhaus

Atlanta (dpa) - Der frühere US-Präsident Jimmy Carter ist am Abend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Bei dem 95-Jährigen habe sich nach mehreren Stürzen eine Blutung im Schädel entwickelt, die auf das Gehirn drücke, teilte Carters Stiftung mit. Der Eingriff im Emory University Hospital in Atlanta sei für heute vorgesehen. Carter ist der älteste noch lebende ehemalige US-Präsident. Er hatte das Land zwischen 1977 und 1981 geführt.

veröffentlicht am 12.11.2019 um 04:49 Uhr
aktualisiert am 12.11.2019 um 13:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt