weather-image
27°

FIFA spricht neue Einladung an gerettete Jugendfußballer aus

Moskau (dpa) - Die FIFA will die geretteten zwölf thailändischen Jugendfußballer und ihren Trainer zu einer späteren Veranstaltung des Fußball-Weltverbands einladen. Eine Reise zum WM-Finale nach Moskau können die Spieler nach Angaben des thailändischen Verbands aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten. Die FIFA drückte in einer Mitteilung ihre «große Freude» über die geglückte Rettung aus einer Höhle aus und gedachte dabei auch des ums Leben gekommenen Tauchers. Rund um das WM-Endspiel in Moskau am Sonntag soll es ein Treffen mit dem thailändischen Verband geben.

veröffentlicht am 10.07.2018 um 15:49 Uhr
aktualisiert am 11.07.2018 um 01:30 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare