weather-image
24°

Feuer in Obdachlosenheim: 66-Jähriger gesteht Brandstiftung

Ludwigsburg (dpa) - Der tödliche Brand in einer Obdachlosenunterkunft in Markgröningen in Baden-Württemberg in der Nacht ist mutmaßlich von einem 66-jähriger Heimbewohner gelegt worden. Der einschlägig vorbestrafte Mann habe die Tat gestanden, teilte die Polizei mit. Er sei in Untersuchungshaft genommen worden. Hintergründe seien vermutlich in der emotionalen Gemütslage des Mannes zu suchen. Anhaltspunkte für ein fremdenfeindliches Motiv bestünden nicht, erklärte die Polizei. Zwei Menschen starben.

veröffentlicht am 07.08.2017 um 17:47 Uhr
aktualisiert am 08.08.2017 um 01:45 Uhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare