weather-image

Festgenommener Terrorverdächtiger arbeitete in Schule

Berlin (dpa) - Der in Berlin festgenommene Terrorverdächtige aus Syrien war an einer Grundschule in der Hauptstadt als Reinigungskraft beschäftigt. Zuvor habe er bis September im Berliner Bode-Museum gearbeitet, sagte Innensenator Andreas Geisel. Über ein mögliches Anschlagsziel des Verdächtigen lägen keine Erkenntnisse vor. «Wir gehen davon aus, dass es eine beträchtliche Gefahr gab», so Geisel. In ausgewerteten Chatprotokollen sei es darum gegangen, möglichst viele Menschen zu töten. Geisel zufolge hatten die Ermittler den Mann seit Anfang des Jahres im Visier.

veröffentlicht am 19.11.2019 um 13:58 Uhr
aktualisiert am 19.11.2019 um 21:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt