weather-image
14°

Erste erweiterte Kontrolle Griechenlands durch Geldgeber

Athen (dpa) - Drei Wochen nach Auslaufen der Hilfsprogramme für Griechenland haben die Geldgeber des hoch verschuldeten Euro-Landes am Montag die erste «erweiterte Kontrolle» in Athen gestartet. Damit soll sichergestellt werden, dass Griechenland seinen Reformkurs fortsetzt. Nach acht Jahren unter einem Rettungsschirm hatte Griechenland am 20. August das dritte Hilfsprogramm der Europäer verlassen. Es war vereinbart worden, dass die Entwicklung der griechischen Staatsfinanzen vierteljährlich kontrolliert wird.

veröffentlicht am 10.09.2018 um 09:47 Uhr
aktualisiert am 10.09.2018 um 15:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare