weather-image
21°

Erste Anklage nach G20-Krawallen in Hamburg

Hamburg (dpa) - Gut einen Monat nach den Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg hat die Staatsanwaltschaft die erste Anklage gegen einen mutmaßlichen Gewalttäter erhoben. Der Prozess gegen den aus Polen stammenden Mann soll am 29. August beginnen. Er muss sich wegen Verstößen gegen das Waffen-, Sprengstoff- und Versammlungsgesetz vor dem Amtsgericht verantworten. Außerdem sitzen noch weitere Tatverdächtige aus dem Ausland in Untersuchungshaft. Nähere Angaben zu ihnen wurden nicht gemacht.

veröffentlicht am 08.08.2017 um 11:52 Uhr
aktualisiert am 08.08.2017 um 16:45 Uhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare