weather-image
13°

Debatte um Grenzwerte: Schulze weist Kritik zurück

Berlin (dpa) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat Kritik von einer Gruppe von Lungenärzten an Grenzwerten für Feinstaub und Stickoxide zurückgewiesen. Die Grenzwerte dienten dem Schutz aller Menschen, sagte die SPD-Politikerin dem «Handelsblatt». Mehr als hundert Lungenspezialisten hatten in einer Stellungnahme den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide bezweifelt. Sie sähen keine wissenschaftliche Begründung, die die geltenden Werte rechtfertigen würden, erklärten sie. Die Grenzwerte sind Grundlage für Dieselfahrverbote in einigen deutschen Städten.

veröffentlicht am 24.01.2019 um 13:50 Uhr
aktualisiert am 24.01.2019 um 20:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt