weather-image

Bottroper Apotheken-Skandal: Betroffene hoffen auf Antworten

Essen (dpa) - Es geht um mindestens 1000 geschädigte Krebspatienten und einen Betrug in Millionenhöhe: Am Landgericht Essen muss sich ein Apotheker in einem spektakulären Medizin-Skandal verantworten. Er soll Krebsmedikamente beim Zusammenmischen zu gering dosiert, mit den Krankenkassen aber den vollen Satz abgerechnet haben. Laut Anklage soll allein den gesetzlichen Krankenkassen ein Schaden von 56 Millionen Euro entstanden sein. Rund 20 Kunden des Apothekers oder ihre Angehörigen sind als Nebenkläger zugelassen.

veröffentlicht am 13.11.2017 um 12:54 Uhr
aktualisiert am 13.11.2017 um 20:45 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare