weather-image

Bewegung im Streit um Verbot der Tabak-Plakatwerbung

Berlin (dpa) - In die jahrelange Debatte um ein Verbot der Tabakwerbung auf Plakatflächen in Deutschland kommt Bewegung. Die Fachpolitiker der Union im Bundestag einigten sich nun weitgehend darauf, dass die bestehenden Beschränkungen auch auf Außenwerbung ausgeweitet werden sollen. «Uns ist dabei der Jugendschutz besonders wichtig, aber natürlich auch der Gesundheitsschutz», sagte Fraktionsvize Gitta Connemann. In der vorigen Wahlperiode war ein Anlauf für ein Außenwerbeverbot an Widerständen aus der Union gescheitert.

veröffentlicht am 03.02.2019 um 04:50 Uhr
aktualisiert am 03.02.2019 um 14:15 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt