weather-image
33°

Bericht: Ex-Trump-Mitarbeiterin will vor Kongress aussagen

Washington (dpa) - Die frühere Kommunikationschefin von US-Präsident Donald Trump, Hope Hicks, hat laut Medienbericht einer Aussage vor dem Kongress zugestimmt. Die «Washington Post» berichtet, Hicks wolle der Vorladung eines Ausschusses im US-Repräsentantenhauses nachkommen und dort hinter verschlossenen Türen aussagen. Geplant sei, später eine Mitschrift der Befragung zu veröffentlichen. Es könne aber sein, dass Hicks viele Fragen nicht beantworten werde und sich dabei auf eine Weisung aus dem Weißen Haus berufe. Die US-Regierungszentrale habe Hicks angewiesen, nicht mit dem Ausschuss zu kooperieren.

veröffentlicht am 12.06.2019 um 23:55 Uhr
aktualisiert am 13.06.2019 um 06:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?