weather-image
21°

Amsterdamer wollen Bau von Holocaust-Mahnmal verhindern

Amsterdam (dpa) - In Amsterdam haben Anwohner den Bau eines Holocaust-Denkmals von Star-Architekt Daniel Libeskind mit einer einstweiligen Verfügung vorerst verhindert. Sie kritisieren den Standort, und, dass sie bei der Planung nicht einbezogen wurden. Bereits mehrmals hatten die Anwohner erfolglos geklagt. Libeskind sagte, es sei sehr beunruhigend, dass Menschen hier die Erinnerung auslöschen wollten. Gerade in einer Zeit von zunehmendem Antisemitismus und Rassismus dürfe die Judenverfolgung nicht vergessen werden.

veröffentlicht am 04.04.2019 um 15:54 Uhr
aktualisiert am 05.04.2019 um 00:45 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?