weather-image

Air-Berlin-Insolvenz: Arbeitsagentur erwartet 4000 Meldungen

Berlin (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit rechnet damit, dass sich rund 4000 ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter arbeitslos melden werden. Das geht nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland aus einer Antwort der Behörde auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor. Danach hat die Pleite erhebliche finanziellen Folgen für die Arbeitsagentur. 7340 bisherige Air-Berlin-Beschäftigte hätten Anspruch auf Insolvenzgeld, das für maximal drei Monate gezahlt wird. Die Behörde rechne mit Ausgaben von circa 55,2 Millionen Euro, dazu kämen die Sozialversicherungsbeiträge.

veröffentlicht am 20.11.2017 um 05:56 Uhr
aktualisiert am 20.11.2017 um 16:15 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare