weather-image
14°
×

Wüstenluchs «Philipp» zieht nach Niedersachsen um

Der in der Oberpfalz beschlagnahmte Wüstenluchs «Philipp» soll in Kürze umziehen. Die Raubkatze werde vorübergehend in die Wildtierauffangstation Sachsenhagen in Niedersachsen verlegt, sagte der stellvertretende Leiter des Tiergartens Nürnberg, Jörg Beckmann, am Mittwoch. Hier befindet sich der Wüstenluchs seit knapp vier Wochen in der Quarantänestation. Über den Europäischen Zooverband soll eine dauerhafte Lösung für «Philipp» gefunden werden.

veröffentlicht am 10.02.2021 um 12:02 Uhr
aktualisiert am 10.02.2021 um 13:12 Uhr

Autor:

Der Wüstenluchs, fachsprachlich Caracal Caracal, lebte in der Küche einer Tierhalterin in Weiden in der Oberpfalz. Nach einem Hinweis war das Tier Mitte Januar von Veterinäramt und Polizei beschlagnahmt und von der Feuerwehr nach Nürnberg gebracht worden. Die Besitzerin erhielt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Wüstenluchse zählen nicht zu den bedrohten Tierarten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt