weather-image
×

Verfolgung in Schwerin und Niedersachsen: Täter flüchtig

Ein Autofahrer hat sich in Westmecklenburg eine rund 70 Kilometer lange Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Sein Wagen wurde später in Niedersachsen entdeckt. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, war das Auto kurz nach Mitternacht Beamten in Schwerin aufgefallen. Es hatte gestohlene Kennzeichen, die zu einem anderen Fahrzeug gehörten. Als der Wagen angehalten werden sollte, sei der Fahrer davongerast. Bei der Verfolgung über viele kleinere Straßen sei nach bisherigen Erkenntnissen ein Polizeiwagen beschädigt worden.

veröffentlicht am 11.11.2021 um 08:46 Uhr
aktualisiert am 11.11.2021 um 13:14 Uhr

Autor:

Schließlich wurde das Auto in einem Waldstück in der Region Neuhaus in Niedersachsen gefunden, wo er abgestellt worden war. Der Fahrer und mögliche weitere Insassen seien geflüchtet. Die Hintergründe des Vorfalls seien noch unklar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige