weather-image
×

Verdacht auf versuchte Tötung einer 33-Jährigen im Ammerland

Nach dem Notruf einer verletzten 33-Jährigen in Bad Zwischenahn (Landkreis Ammerland) ermittelt die Polizei wegen des Verdachts einer versuchten Tötung. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, alarmierte die Frau in den frühen Morgenstunden die Polizei. Sie berichtete, dass ein Mann sie in ihrem Haus angegriffen habe und geflohen sei, als sie sich wehrte. Rettungskräfte versorgten die 33-Jährige und brachten sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus, das sie noch am Freitag wieder verlassen konnte.

veröffentlicht am 13.11.2020 um 13:06 Uhr

Autor:

Über die Art der Verletzung und des Angriffs wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen. Bei der Fahndung nach dem Täter setzte sie einen Polizeihubschrauber ein, konnte den Mann aber zunächst nicht finden. Ob die Frau und der mutmaßliche Täter sich kannten, war zunächst unklar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt