weather-image
22°
×

Umweltschutz: Regierung wirbt für «Niedersächsischen Weg»

Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) und Umweltminister Olaf Lies (SPD) haben sich im Landtag für den «Niedersächsischen Weg» für mehr Umweltschutz stark gemacht. In der Zielrichtung sei man so weit gekommen wie nie zuvor, sagte Lies bei der ersten Beratung des Gesetzesentwurfs der beiden Regierungsfraktionen am Montag. Er warb für eine breite Unterstützung des Vorhabens im Parlament. Otte-Kinast betonte, dass der «Niedersächsische Weg» die Erwartungen der Bevölkerung an Tierwohl und Umweltschutz in der Landwirtschaft und die Einkommenssicherung der Bauern unter einen Hut bringe.

veröffentlicht am 14.09.2020 um 17:50 Uhr

Autor:

Der «Niedersächsische Weg» ist eine Ende August erzielte Verständigung auf mehr Umweltschutz, in die Umweltverbände und Agrarbranche eingebunden wurden. Die Regierung drückt bei dem Vorhaben auf Tempo, weil sie ein parallel von den Grünen und dem Naturschutzbund unterstütztes Volksbegehren für mehr Artenschutz ausbremsen möchte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt