weather-image
×

Talanx mit vorsichtigen Gewinnzielen für 2020 und 2021

Der Versicherungskonzern Talanx (HDI) rechnet trotz hoher Schäden durch die Corona-Krise in diesem Jahr mit einem Gewinn von «deutlich» über 600 Millionen Euro. Voraussetzung sei jedoch, dass es im vierten Quartal keine unerwartet hohen Großschäden und keine weiteren Verwerfungen an den Kapitalmärkten gibt, teilte das im MDax gelistete Unternehmen mit Marken wie HDI und Neue Leben am Donnerstag in Hannover mit. Für das kommende Jahr peilt Vorstandschef Torsten Leue einen Überschuss von 800 bis 900 Millionen Euro an. Analysten hatten für beide Jahre deutlich mehr erwartet.

veröffentlicht am 12.11.2020 um 08:38 Uhr
aktualisiert am 12.11.2020 um 13:13 Uhr

Autor:

Im dritten Quartal brach der Talanx-Gewinn im Jahresvergleich um rund 27 Prozent auf 194 Millionen Euro ein. Nach den ersten neun Monaten hat der Konzern damit 520 Millionen Euro verdient, 30 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Neben Versicherungsschäden infolge der Pandemie belasteten Zerstörungen durch Naturkatastrophen wie Hurrikan «Laura» das Ergebnis. «Die Corona-Pandemie ist und bleibt eine Herausforderung», sagte Vorstandschef Leue. Dennoch sollen die Talanx-Aktionäre für das laufende Jahr eine stabile Dividende von 1,50 Euro je Aktie erhalten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt