weather-image
×

Steuerschaden in Millionenhöhe: Durchsuchungen in Bremen

veröffentlicht am 13.01.2021 um 16:51 Uhr

Autor:

Im Zuge von Ermittlungen gegen eine Bande, die Korrosions-Schutzmittel als Kraftstoff verkauft haben soll, haben Fahnder am Mittwoch in mehreren europäischen Städten Wohn- und Geschäftsräume durchsucht - darunter auch in Bremen. Es gehe um den Verdacht der bandenmäßigen Steuerhinterziehung und der Geldwäsche, teilte das Zollfahndungsamt Hamburg mit. Ein möglicher Steuerschaden in Höhe von insgesamt mindestens acht Millionen Euro sei ermittelt worden. Zwei der fünf Verdächtigen wurden festgenommen. Durchsucht wurden unter anderem Räume in Hamburg, Bremen, Duisburg und Freiburg. Aber es gab auch Aktionen in Polen, Großbritannien, Italien, Spanien und mehreren anderen Ländern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt