weather-image
19°
×

Stadt Osnabrück richtet wieder Corona-Krisenstab ein

Angesichts steigender Zahlen von Neuinfektionen mit Covid-19 richtet die Stadt Osnabrück wieder einen Krisenstab ein. Am Mittwochnachmittag solle der Stab zu einer vorbereitenden Sitzung in kleiner Runde zusammentreffen, sagte ein Sprecher der Stadt. Mit einem Wert von 31 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen hat die Kommune das zweithöchste Infektionsgeschehen in Niedersachsen nach dem Landkreis Cloppenburg.

veröffentlicht am 23.09.2020 um 12:15 Uhr

Autor:

Der im März eingerichtete Corona-Krisenstab war im Juni wegen des damaligen Tiefststandes bei den Infektionszahlen aufgelöst worden. Mit einer solchen Runde könne die Stadt schneller reagieren, wenn es mehrere Krisenherde geben sollte, erklärte der Sprecher. Zudem seien in jüngster Zeit in der Stadt viele offene Fragen aufgekommen; sie reichten von Corona-Testungen an Schulen bis zur Frage, ob und wie viele Zuschauer beim Heimspiel des Bundesliga-Zweitligisten VfL Osnabrück zugelassen werden sollen. «Solche Fragen können am besten im Krisenstab besprochen werden.»



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt