weather-image
21°
×

Raser und Poser in Hannover unterwegs: Auto beschlagnahmt

Auto-Poser und illegale Rennen haben die Polizei in Hannover in Atem gehalten. Ein hochmotorisierter Wagen wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt - wegen des Verdachts eines verbotenen Rennens, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Am Vorabend sei ein 28-Jähriger mit dem Wagen deutlich zu schnell unterwegs gewesen, er habe mehrere Autofahrer auf riskante Weise und über alle Fahrspuren überholt. Gleichzeitig verfolgte eine Zivilstreife einen anderen Raser, der in Kurven driftete und mit geschätzt Tempo 200 davonfuhr. Eine Verfolgung sei nicht möglich gewesen, ohne Unbeteiligte zu gefährden.

veröffentlicht am 10.06.2021 um 13:27 Uhr

Autor:

Nach Polizeiangaben fallen im Stadtzentrum immer wieder hochmotorisierte Autos auf. Die Fahrer gefährdeten oder belästigten mit starkem Beschleunigen und riskanten Überholmanövern andere Verkehrsteilnehmer und Anwohner. So führten Beamte ein «ermahnendes Gespräch» mit einem 19-Jährigen aus Seesen, der ein Luxusauto stark beschleunigt und damit unnötigen Lärm verursacht hatte. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet. Außerdem stellten Beamte mehrere teure Gefährte fest, deren Heckleuchten lackiert und deren Betriebserlaubnis daher erloschen war.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige