weather-image
20°
×

Prozess um Unfall mit Wattwagen mit drei Verletzten

Ein Unfall mit einem Wattwagen auf der Insel Neuwerk beschäftigt seit Dienstag das Amtsgericht Hamburg. Angeklagt ist ein Wattwagenfahrer, dem fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen wird (Az. 255 Ds 276/19). Der 27-Jährige soll am 7. Februar 2019 seine Kutsche mit zwei Pferden in Betrieb genommen haben, obwohl die Deichsel gebrochen war. Nach nur 200 Metern Fahrt in Richtung Cuxhaven habe er wegen des Schadens die Kontrolle über den Wagen verloren. Die Kutsche kam von der befestigten Fahrbahn ab und stürzte um. Die drei Fahrgäste wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft verletzt.

veröffentlicht am 06.07.2021 um 18:16 Uhr

Autor:

Zum Prozessauftakt befragte das Gericht den Angeklagten sowie einen der Fahrgäste, der als Nebenkläger zugelassen wurde, als Zeugen. Der Richter kündigte nach Angaben einer Gerichtssprecherin einen Vorort-Termin auf der Insel für den 22. Juli an. Dann soll mit Hilfe eines Wattwagens und zweier Pferde untersucht werden, ob und in welcher Weise der Vorfall mit Fahrlässigkeit verbunden sein könnte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige