weather-image
16°
×

Präsident Weil gegen Ausstiegstermin für Verbrennungsmotoren

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat sich dagegen ausgesprochen, einen Termin für das Verbot von Fahrzeugen mit Verbrennermotoren für fossile Kraftstoffe festzulegen. «Dieses Jahrzehnt wird den Durchbruch für die Elektromobilität bringen, das steht fest», sagte der SPD-Politiker der «Süddeutschen Zeitung» (Montagausgabe). «Wie schnell in den Folgejahren ein Ausstieg aus den Verbrennungsmotoren möglich ist, hängt aber von den Rahmenbedingungen ab.» Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder hatte auf dem CSU-Parteitag in Anlehnung an den US-Bundesstaat Kalifornien das Jahr 2035 für einen Ausstieg ins Spiel gebracht.

veröffentlicht am 27.09.2020 um 18:02 Uhr

Autor:

Aus Sicht von Weil müssen die für den Ausstieg notwendigen erneuerbaren Energien auch zur Verfügung stehen: «Auf Kohle-Basis nützt das schönste Elektro-Auto nichts.» Ähnliches gelte für die Verfügbarkeit von Batteriezellen, die derzeit der größte Engpass seien. «Wir brauchen einen Ausbauplan für die Elektromobilität und zwar schnell», betonte der niedersächsische Ministerpräsident. Weil sitzt als Regierungschef und Vertreter des zweitgrößten Aktionärs Niedersachsen im Aufsichtsratspräsidium von Volkswagen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt