weather-image
×

Polizeibeamter will Diebstahl verhindern - wird angegriffen

Ein Polizeibeamter beobachtet in Gifhorn einen Diebstahl, hindert den Täter an der Flucht - dann greift ein weiterer Mann ihn und einen Zeugen an: Der 35 Jahre alte Beamte und der Zeuge (25) sind geschlagen, getreten und verletzt worden. Der Beamte außer Dienst habe am Mittwochnachmittag beobachtet, dass ein Mann Kleidung aus einer Auslage genommen habe und mit einem Fahrrad flüchten wollte, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Hildesheim am Donnerstag mit. Der Beamte gab sich zu erkennen und vereitelte die Flucht. Der Verdächtige wehrte sich.

veröffentlicht am 04.11.2021 um 10:47 Uhr
aktualisiert am 04.11.2021 um 13:14 Uhr

Autor:

Ein 25-Jähriger kam dem Beamten zur Hilfe. Ein weiterer Mann schlug dem Zeugen jedoch ins Gesicht und trat dem Beamten, der den Dieb am Boden fixierte, gegen den Kopf. Polizeibeamte nahmen die 35 und 40 Jahre alten mutmaßlichen Täter vorläufig fest. Sie müssen sich wegen räuberischen Diebstahls beziehungsweise tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten. Beide Männer kamen in Untersuchungshaft. Der 25-Jährige wurde am Ort des Geschehens medizinisch behandelt, der Polizeibeamte kam vorübergehend ins Krankenhaus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige