weather-image
20°
×

Pötter gewinnt erste Runde der OB-Wahl in Osnabrück

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Osnabrück hat sich Katharina Pötter von der CDU in der ersten Runde durchgesetzt. Die Juristin erhielt 35,75 Prozent der Stimmen, wie die Stadt im Internet mitteilte. Danach folgten Annette Niermann von den Grünen mit 26,64 Prozent und Frank Henning von der SPD mit 24,09 Prozent der Stimmen. Da keiner der insgesamt acht Kandidatinnen und Kandidaten mehr als die Hälfte der Stimmen bekam, wird es eine Stichwahl zwischen Pötter und Niermann geben. Pötter ist seit 2019 Stadträtin, Niermann seit dem Jahr 2014 Bürgermeisterin von Bad Iburg.

veröffentlicht am 13.09.2021 um 06:27 Uhr

Autor:

Bei der OB-Wahl waren 131 323 Menschen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 53,9 Prozent. Der bisherige Oberbürgermeister von Osnabrück, Wolfgang Griesert (CDU), trat aus Altersgründen nicht mehr an. Osnabrück ist als Stadt des Westfälischen Friedens von 1648 bekannt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige