weather-image
×

Paulas Mütter geben sich nach Anhörung kämpferisch

Das Oberlandesgericht Celle (OLG) hat sich am Mittwoch damit befasst, ob die knapp einjährige Paula zwei Mütter hat. «Wir haben dem Gericht heute ganz persönlich geschildert, was es für Paula und uns bedeutet, dass queere Familien bei der Anerkennung von Elternschaft diskriminiert werden», sagte Gesa Teichert-Akkermann nach der mehr als zweistündigen Anhörung. «Wir kämpfen nicht nur für uns selbst, sondern für die Rechte aller Regenbogenfamilien.»

veröffentlicht am 13.01.2021 um 16:41 Uhr

Autor:

Die 45-Jährige und ihre drei Jahre ältere Ehefrau Verena Akkermann wollen beide als Mutter von Paula anerkannt werden. In erster Instanz hatten das Amtsgericht Hannover und das Amtsgericht Hildesheim die Anträge der Familie aus Schellerten im Landkreis Hildesheim abgewiesen. Das OLG Celle will seine Entscheidung laut einem Gerichtssprecher in wenigen Wochen schriftlich übermitteln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt