weather-image
×

Nach Trainerwechsel: Neue Chance für Mehmedi in Wolfsburg

Der Schweizer Offensivspieler Admir Mehmedi kann beim neuen Wolfsburger Trainer Florian Kohfeldt wieder auf mehr Einsätze hoffen. «Er kriegt, wie alle Spieler, von mir die Aufmerksamkeit und kann sich mir im Training zeigen», sagte Kohfeldt dem Internetportal «Sportbuzzer».

veröffentlicht am 15.11.2021 um 16:06 Uhr

Autor:

Der 30-jährige Mehmedi hatte unter Ex-Coach Mark van Bommel keine Rolle gespielt und war in den bisherigen elf Bundesligapartien nur in einem Spiel für drei Minuten eingesetzt worden. In der Champions League wurde der 76-malige Schweizer Nationalspieler nicht einmal für den Wolfsburger Kader nominiert. Kohfeldt dagegen sagte nun: «Ich habe seine Art und Weise, Fußball zu spielen, immer sehr gemocht. Wir schauen es uns die nächsten Wochen bis Weihnachten an.»



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige