weather-image
16°
×

Nach Playoff-Aus: Sieben Profis verlassen Bremerhaven

Nach dem Playoff-Aus in der Deutschen Eishockey Liga haben die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven am Donnerstag den Abschied von sieben Spielern verkündet. Maxime Fortunus, Tomas Pöpperle, Cory Quirk, Christian Hilbrich, Carson McMillan, Tomas Sykora und Luca Gläser werden den Club verlassen oder ihre Karriere beenden, teilten die Norddeutschen in einer Presseerklärung mit.

veröffentlicht am 29.04.2021 um 18:21 Uhr

Autor:

Sportlich besonders weh tut den Pinguins das Karriereende des 37 Jahre alten Verteidigers Maxime Fortunus, der aus familiären Gründen in der nächsten Saison nicht mehr in Europa spielen will. «Jeder Einzelne hat mitgeholfen, dass wir auch in diesem Jahr einen sportlich erfolgreichen Weg gehen durften», sagte Teammanager Alfred Prey. Die Bremerhavener waren am Samstag im Playoff-Viertelfinale nur knapp an den Grizzlys Wolfsburg gescheitert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige