weather-image
×

Mordkommission ermittelt nach Schüssen auf Obdachlosen

Nach der versuchten Tötung eines Mannes in Osnabrück hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet. Bereits in der Nacht zum Samstag hatte ein Unbekannter vor einem Haus mehrere Schüsse auf den 33 Jahre alten Mann abgegeben, der aus dem Irak stammt und keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Der bislang unbekannte Täter flüchtete mit einer weiteren Person in einem dunklen Fahrzeug vom Tatort, teilte die Polizei am Montag mit.

veröffentlicht am 15.11.2021 um 12:47 Uhr

Autor:

Der Hintergrund der Tat werde von der Mordkommission ermittelt, sagte ein Sprecher der Polizei in Osnabrück: «Einen rassistischen Hintergrund können wir ausschließen.» Das Opfer musste aufgrund seiner Verletzungen operiert werden, schwebte aber nicht in Lebensgefahr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige