weather-image
×

Mit Messer bewaffneter Mann bedroht Freundin und Polizisten

Die Polizei in Bremen hat einen Mann festgenommen, der seine Freundin geschlagen und mit einem Gürtel gewürgt haben soll. Der Täter selbst habe den Notruf in der Nacht zum Mittwoch gewählt, sagte eine Polizeisprecherin. Darin kündigte er an, die Beamten mit einem Messer anzugreifen, damit diese ihn erschießen. Als die Polizisten eintrafen, war das Opfer, das ebenfalls den Notruf wählte, bereits auf die Straße geflüchtet. Der 21-Jährige ging mit einem Messer in der Hand auf die Beamten zu. Nach mehreren Aufforderungen ließ er die Waffe allerdings fallen. Er wurde festgenommen.

veröffentlicht am 29.12.2021 um 10:56 Uhr
aktualisiert am 29.12.2021 um 13:15 Uhr

29. Dezember 2021 10:56 Uhr

Die Polizei in Bremen hat einen Mann festgenommen, der seine Freundin geschlagen und mit einem Gürtel gewürgt haben soll. Der Täter selbst habe den Notruf in der Nacht zum Mittwoch gewählt, sagte eine Polizeisprecherin. Darin kündigte er an, die Beamten mit einem Messer anzugreifen, damit diese ihn erschießen. Als die Polizisten eintrafen, war das Opfer, das ebenfalls den Notruf wählte, bereits auf die Straße geflüchtet. Der 21-Jährige ging mit einem Messer in der Hand auf die Beamten zu. Nach mehreren Aufforderungen ließ er die Waffe allerdings fallen. Er wurde festgenommen.

Anzeige

Nachdem er medizinisch behandelt und ihm eine Blutprobe entnommen wurde, wurde er in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Seine 20 Jahre alte Freundin musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.