weather-image
×

Minister informieren über geplante neue Elbquerung

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) und sein niedersächsischer Amtskollege Bernd Althusmann (CDU) haben am Freitag in Lauenburg erste Pläne für den Neubau der Elbquerung vorgestellt. Eine neue leistungsfähige Straßenverbindung zwischen beiden Ländern sei neben der Elbquerung bei Geesthacht von enormer Bedeutung für Pendler, Touristen und Wirtschaft, sagte Buchholz. Althusmann sagte, man wolle durch die frühzeitige Einbindung der Öffentlichkeit in die Planungen größtmögliche Akzeptanz für das Projekt schaffen.

veröffentlicht am 19.11.2021 um 15:14 Uhr

Autor:

Die rund 70 Jahre alte Straßen- und Eisenbahnbrücke über die Elbe ist in einem schlechten Zustand und muss dringend erneuert werden. Planungen und Neubau der Elbquerung sowie die parallele Sanierung der alten Brücke werden nach Einschätzung von Buchholz mindestens zehn Jahre in Anspruch nehmen. Für die Neubaumaßnahmen rechnen die Fachleute nach ersten groben Abschätzungen mit Kosten von rund 150 bis 350 Millionen Euro, je nachdem ob am Ende eine Brücke oder vielleicht auch ein Tunnel realisiert wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige