weather-image
14°
×

Mildes Wetter im Norden

Das Wetter im Norden startet am Donnerstag trüb, an der Nordsee ist es gebietsweise neblig. «Im Tagesverlauf wird sich das aber bessern», sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Donnerstagmorgen. Dann soll es auch sonnige Abschnitte geben. Die Höchsttemperaturen liegen bei milden zehn Grad in Nordfriesland und 15 Grad in Südniedersachsen. In der Nacht zu Freitag sinken die Temperaturen auf etwa vier Grad. Es kann zu Bodenfrost kommen - vor allem in den südlichen Landesteilen von Schleswig-Holstein, in Mecklenburg sowie im östlichen Niedersachsen.

veröffentlicht am 25.03.2021 um 08:06 Uhr
aktualisiert am 25.03.2021 um 13:12 Uhr

Autor:

Am Freitag zeigt sich ein Wechsel von Sonne und Wolken. «Es wird noch einen Tick wärmer als heute», sagte der Sprecher des DWD weiter. Die Temperaturen erreichen in der Spitze zehn Grad auf den Nordfriesischen Inseln und 16 Grad in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. In der Nacht zu Samstag stellt sich der Vorhersage zufolge die Wetterlage um. Die Hochdruckrandlage wandert ostwärts ab und eine Kaltfront bringt Windböen und stürmische Böen. Viele Wolken und Graupelgewitter prägen den Tag.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.