weather-image
×

Landkreistag fordert schnelleren Übergang zur 2G-Regel

Die Ausbreitung des Coronavirus muss aus Sicht der Landkreise schnell eingedämmt werden - auch mit einem schnelleren Übergang zur 2G-Regel. «Die Entwicklung der Infektionszahlen ist besorgniserregend», sagte der Hauptgeschäftsführer des niedersächsischen Landkreistages Hubert Meyer in einer Mitteilung vom Montag. «Um die Lage in Niedersachsen zu stabilisieren, müssen jetzt wirksame Maßnahmen ergriffen werden.» Nur so könnten weitreichende Einschränkungen des öffentlichen Lebens vermieden werden. Meyer forderte die Landesregierung auf, schneller auf steigende Zahlen zu reagieren und früher die 2G-Regel einzuführen - dann hätten für viele Bereiche nur Geimpfte und Genesene Zutritt. Über die Forderungen des Landkreistages hatte zunächst der NDR berichtet.

veröffentlicht am 09.11.2021 um 13:02 Uhr

Autor:

«Die derzeit noch niedrige Hospitalisierungsquote täuscht», sagte er. Es sei zu erwarten, dass sich die hohen Infektionszahlen in einigen Wochen in den Krankenhäusern widerspiegeln. «Das Warnsystem reagiert zu träge. Es sollte schneller ein Übergang zur 2-G-Regelung erfolgen», so Meyer. Zudem brauche es eine «schärfere Gangart gegen Impfverweigerer».



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige