weather-image
×

Land fördert «Zukunftsdiskurse» an Hochschulen

Was bedeutet Covid-19 für das Lehren und Lernen? Und wie sieht unser Gesundheitswesen von morgen aus? Das Land Niedersachsen fördert unter dem Motto «Zukunftsdiskurse» sieben Projekte an sechs Hochschulen mit rund 783 000 Euro. Das Geld stammt aus dem sogenannten Niedersächsischen Vorab, also aus Mitteln der Volkswagenstiftung. «Unser Ziel ist es, kontroverse Fragestellungen aus gesellschaftlich relevanten, aktuellen Forschungsprojekten in öffentlichen Veranstaltungen sichtbar zu machen», sagte Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) am Montag. «Die großen Herausforderungen wie der Klimawandel und die Covid-19-Pandemie zeigen, wie wichtig der Dialog der Wissenschaft mit der breiten Öffentlichkeit ist.»

veröffentlicht am 22.02.2021 um 15:10 Uhr

Autor:

Für jedes Projekt stehen maximal 120 000 Euro bei einer Laufzeit von höchstens 15 Monaten zur Verfügung. Ausgewählt wurden Projekte an den Universitäten Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Göttingen und Hildesheim sowie an der Tierärztlichen Hochschule Hannover.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt