weather-image
16°
×

Kreativ in der Krise: Innovationspreis Niedersachsen

Zum dritten Mal zeichnet die Landesregierung heute innovative Projekte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft mit dem Innovationspreis Niedersachsen aus. Nominiert sind jeweils drei Vorhaben in den Kategorien Vision, Kooperation und Wirtschaft. Sie bieten laut Wirtschaftsministerium auch die Chance, eine Krisenzeit sicher zu überstehen und sogar gestärkt aus ihr hervorzugehen. Eine nominierte Firma aus Rastede bei Oldenburg hat ein Robotersystem entwickelt, das etwa in der Corona-Pandemie eigenständig öffentliche Orte zielgenau desinfizieren kann. Auch das sogenannte Corona Antibody-Team der Technischen Universität (TU) Braunschweig zählt zu den Nominierten. In Zusammenarbeit mit mehreren Forschungseinrichtungen wird ein Medikament auf Basis von Antikörpern gegen Covid-19 entwickelt.

veröffentlicht am 27.09.2020 um 20:14 Uhr
aktualisiert am 28.09.2020 um 02:10 Uhr

Autor:

Coronabedingt soll es am heute Abend in Hannover eine Preisverleihung im kleinen Rahmen geben. Die Auszeichnungen werden Wirtschaftsminister Bernd Althusmann und Wissenschaftsminister Björn Thümler (beide CDU) überreichen. Alle neun nominierten Bewerber erhalten laut Ausschreibung einen Imagefilm, die drei Siegerprojekte darüber hinaus ein Preisgeld von jeweils 20 000 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt