weather-image
×

Klaus Modick mit Hannelore-Greve-Literaturpreis geehrt

Der Schriftsteller Klaus Modick (70) ist mit dem Hannelore-Greve-Literaturpreis der Hamburger Autorenvereinigung ausgezeichnet worden. Der mit 25.000 Euro dotierte Literaturpreis wurde am Montag im Hamburger Rathaus im Rahmen eines Senatsempfangs zum neunten Mal verliehen. Die Laudatio auf den Preisträger hielt der Schriftsteller Bernd Eilert. «Modick ist ein wortgewaltiger Schreiber, seine Wortmalereien ein einziger ästhetischer Genuss», hieß es in der Begründung der Jury. Der Schriftsteller («Konzert ohne Dichter»), der in Oldenburg lebt, spiele auf verschiedenen Bühnen und verbinde Ernsthaftigkeit mit Können.

veröffentlicht am 15.11.2021 um 13:59 Uhr

Autor:

Der Hannelore-Greve-Literaturpreis wird seit 2004 im jährlichen Wechsel mit dem Walter-Kempowski-Literaturpreis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der deutschsprachigen Literatur von der Hamburger Autorenvereinigung (HAV) verliehen. Bisherige Preisträger waren unter anderem Siegfried Lenz, Hans Pleschinski, Arno Surminski, Gerhard Henschel, Herta Müller und Ulla Hahn.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige