weather-image
12°
×

Kammerensemble Konsonanz macht Klimawandel hörbar

Den Klimawandel hörbar machen: Das hat sich das weltweite Projekt «The (Uncertain) Four Seasons» zum Ziel gesetzt. Mit dabei ist das Bremer Kammerensemble Konsonanz, das am Samstagabend im Klimahaus in Bremerhaven spielt. Mithilfe von künstlicher Intelligenz sollen Vivaldis «Vier Jahreszeiten» musikalisch so angepasst werden, dass die regionalen Auswirkungen des Klimawandels zu hören sind, teilte das Klimahaus mit. In Bremerhaven seien Starkregen, Sturmfluten, Dürreperioden und heißere Sommer Motive für die Interpretation.

veröffentlicht am 15.10.2021 um 06:06 Uhr

Autor:

Das Projekt steht in Zusammenhang mit der am 31. Oktober im schottischen Glasgow beginnenden UN-Klimakonferenz (Cop 26). Streichorchester aus aller Welt werden vor Beginn des Gipfels 24 Stunden lang im Wechsel die «Vier Jahreszeiten» entsprechend der Klimalage in ihren Herkunftsländern interpretieren. Die Konzertreihe kann online unter www.the-uncertain-four-seasons.info verfolgt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige