weather-image
×

Feuerwehr rettet Reh aus Schwimmbecken

Ein Rehbock ist aus dem Schwimmerbecken eines Freibades im Landkreis Nienburg/Weser gerettet worden. Elf Einsatzkräfte waren im Einsatz, um das Tier in der Gemeinde Stolzenau aus dem Wasser zu holen, wie die Zeitung «Die Harke» am Dienstag berichtete. Demnach hatte der Schwimmmeister das Tier am Montag entdeckt und die Gemeindeverwaltung um Hilfe gebeten. Diese alarmierte die Feuerwehr.

veröffentlicht am 16.11.2021 um 13:45 Uhr

Autor:

Dem Bericht zufolge kesselten die Feuerwehrleute das schwimmende Reh mit einer Leine ein und zogen es dann aus dem Wasser. Um das Tier zu beruhigen, stülpten sie ihm vorübergehend eine Mütze über den Kopf, dann rubbelten sie sein nasses Fell trocken. Anschließend ließen sie den augenscheinlich unverletzten Rehbock in einem nahe gelegenen Waldstück frei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige