weather-image
×

Feuerwehr löscht zwei Wohnungsbrände im Landkreis Osnabrück

Zu zwei Bränden ist es am Wochenende im Landkreis Osnabrück gekommen. Am Samstag brannte eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Belm aus. Das Feuer war im vierten Stock des Gebäudes ausgebrochen - die Einsatzkräfte brachten rund 50 Bewohner kurzfristig in Sicherheit, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Feuerwehr löschte den Brand. Ersten Ermittlungen zufolge löste ein Defekt an einem Mehrfachstecker oder einem Akkuladegerät das Feuer aus. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt, die Wohnung ist unbewohnbar. Die Bewohner, ein Paar mit drei Kindern, kam bei Verwandten unter. Die anderen Hausbewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

veröffentlicht am 07.11.2021 um 11:10 Uhr
aktualisiert am 07.11.2021 um 13:10 Uhr

Autor:

In Hagen ist am Sonntagmorgen das Badezimmer eines Einfamilienhauses in Flammen aufgegangen. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt, teilte die Polizei mit. Der Eigentümer hatte bereits selbst versucht, die Flammen im Obergeschoss des Hauses zu löschen. Diese breiteten sich jedoch auch auf die Dachhaut aus. Die Feuerwehr löschte den Brand und entfernte zudem Dämmmaterial. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 80 000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und Ermittlungen aufgenommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige