weather-image
×

Feuer Gefängniszelle: Häftling kurz in Klinik

In einer Zelle der JVA in Braunschweig ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Ein 34-jähriger Insasse sei mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht worden, sagte Polizeisprecher Jonas Brockfeld am Dienstag. Der Häftling wurde ihm zufolge auch in der Klinik von JVA-Beamten bewacht. Anstaltsleiter Dieter Münzebrock sagte, dass sich der Mann keine Brandverletzungen zugezogen habe und zurück im Gefängnis sei.

veröffentlicht am 16.02.2021 um 11:05 Uhr
aktualisiert am 16.02.2021 um 13:13 Uhr

Autor:

Zunächst hatte die «Braunschweiger Zeitung» über das Feuer, das kurz vor 23.00 Uhr gemeldet worden war, berichtet. Nach Angaben von JVA-Leiter Münzebrock hatte der 34-Jährige in seiner Zelle das Bett und Mobiliar angezündet. «Warum er das getan hat, muss noch ermittelt werden», sagte Münzebrock. Das Gefängnis im Zentrum Braunschweigs ist eine Abteilung der JVA Wolfenbüttel.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt