weather-image
10°
×

Fast 40 Prozent der deutschen Eier kommen aus Niedersachsen

Jeden Tag ein Ei - fast: 301 Eier legt ein Huhn in Deutschland im Durchschnitt pro Jahr. Und fast 40 Prozent der deutschen Eier kamen 2020 aus niedersächsischen Betrieben (5,1 Mrd Stück). Das hat das Statistische Bundesamt pünktlich zum diesjährigen Osterfest ausgerechnet. Danach folgten als Eierproduzenten Nordrhein-Westfalen (1,4 Mrd) und Bayern (1,1 Mrd).

veröffentlicht am 30.03.2021 um 12:00 Uhr
aktualisiert am 30.03.2021 um 14:11 Uhr

Autor:

Insgesamt kamen die 42,9 Millionen Legehennen in Deutschland nach Angaben der Statistiker vom Dienstag auf 12,9 Milliarden Eier. Weil der Pro-Kopf-Verbrauch hierzulande aber bei aktuell bei 239 Eiern liegt, mussten 5,9 Milliarden frische Eier aus dem Ausland importiert werden - drei Viertel aus den Niederlanden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige