weather-image
24°
×

Fahrradfahrer stirbt an Bahnübergang: Schranken missachtet

veröffentlicht am 01.07.2021 um 18:00 Uhr

Autor:

Ein 29-jähriger Radfahrer hat in Vechta das Rotlicht an einem Bahnübergang missachtet und ist tödlich verletzt worden. Er wurde am Donnerstag von der Nordwestbahn erfasst. Nach den bisherigen Erkenntnissen waren die Schranken bereits geschlossen, als sich der Fahrradfahrer dem Übergang näherte, wie die Polizei mitteilte. Der Radweg ist unbeschrankt. Kurz vor der Kollision leitete der 44 Jahre alte Zugführer eine Notbremsung ein und versuchte, durch Hupen vor dem heranfahrenden Zug zu warnen. Sowohl der Zugführer als auch die etwa 19 Fahrgäste blieben unverletzt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige