weather-image
15°
×

Ermittlungen gegen Schwiegersohn nach Treppensturz

Nach dem Treppensturz einer Seniorin mit schweren Verletzungen in Langenhagen vermuten Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ein versuchtes Tötungsdelikt des Schwiegersohnes. Unter anderem deute das Ergebnis weiterer Befragungen darauf hin, dass er die 89-jährige Frau mutmaßlich absichtlich gestoßen haben könnte. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, laufen entsprechende Untersuchungen rund um den Vorfall mit dem 67-Jährigen und seiner Schwiegermutter, zu dem es bereits am Dienstag gekommen war. Die Frau hatte sich dabei am Hinterkopf verletzt. Sie kam in eine Klinik.

veröffentlicht am 30.04.2021 um 16:31 Uhr

Autor:

Der Mann hatte den Rettungsdienst den Angaben zufolge selbst gerufen. Erst habe es gemäß der Spurenlage und seinen Aussagen nach einem Unfall ausgesehen, hieß es. Die Frau habe zunächst unter Schock gestanden. Ihre Befragung und weitere Ermittlungen hätten dann «Hinweise auf eine vorsätzliche Tat» ergeben. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest. Zum möglichen Motiv war zunächst nichts bekannt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige