weather-image
32°
×

Deutsche Bundesstiftung Umwelt spricht über Wasserknappheit

Die Folgen der Wasserknappheit auf dem Land haben im vergangenen Jahr auch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) beschäftigt. Bei ihrer Jahrespressekonferenz am Dienstag (10.30 Uhr) will die Bundesstiftung einen Überblick über ihre jüngst geförderten Vorhaben geben, die eine Lösung für Nutzungskonflikte um die Wassernutzung eröffnen sollen. Zu den Folgen der beiden Trockenjahre 2018 und 2019 gehören neben einer steigenden Waldbrandgefahr auch austrocknende Feuchtgebiete und trockene Felder.

veröffentlicht am 13.07.2020 um 19:44 Uhr
aktualisiert am 14.07.2020 um 00:50 Uhr

Autor:

Die DBU wurde 1990 gegründet, sie ist nach eigenen Angaben eine der größten Stiftungen Europas. Sie fördert innovative und beispielhafte Projekte zum Umweltschutz. Bislang hat sie mehr als 9700 Projekte mit insgesamt rund 1,8 Milliarden Euro unterstützt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt