weather-image
×

Dehoga prüft juristische Schritte gegen Teil-Lockdown

Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Niedersachsen prüft juristische Schritte gegen den von diesem Montag an geltenden Teil-Lockdown. Die neue landesweite Corona-Verordnung mit den verschärften Regeln für November werde zusammen mit einem Anwalt genaustens unter die Lupe genommen, sagte Geschäftsführerin Renate Mitulla am Freitag. Würden Ansatzpunkte für eine Klage gefunden, könnte diese im Laufe der nächsten Woche eingereicht werden.

veröffentlicht am 30.10.2020 um 11:14 Uhr
aktualisiert am 30.10.2020 um 13:13 Uhr

Autor:

Mitulla sagte, ein Drittel der Gaststätten in Niedersachsen sei aufgrund der Zwangsschließungen akut von Insolvenz bedroht. In der Dehoga-Geschäftsstelle stehe das Telefon nicht mehr still. «Die Gastronomen sind verzweifelt, wütend und haben Angst», so Mitulla.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt