weather-image
×

BSV-Spiel gegen Spitzenreiter vor leeren Rängen

Aufgrund der von Bund und Ländern beschlossenen Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen die Bundesliga-Handballerinnen vom Buxtehuder SV ihr letztes Heimspiel des Jahres vor leeren Rängen austragen. Am 29. Dezember erwartet der BSV Spitzenreiter SG BBM Bietigheim. «Wir bedauern diesen Schritt sehr, da wir mit sehr viel Mühe ein sicheres Hygienekonzept ausgearbeitet und bis dato alle Auflagen von Politik und Behörden erfüllt hatten», sagte Manager Peter Prior am Mittwoch. 

veröffentlicht am 22.12.2021 um 13:17 Uhr

22. Dezember 2021 13:17 Uhr

Aufgrund der von Bund und Ländern beschlossenen Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen die Bundesliga-Handballerinnen vom Buxtehuder SV ihr letztes Heimspiel des Jahres vor leeren Rängen austragen. Am 29. Dezember erwartet der BSV Spitzenreiter SG BBM Bietigheim. «Wir bedauern diesen Schritt sehr, da wir mit sehr viel Mühe ein sicheres Hygienekonzept ausgearbeitet und bis dato alle Auflagen von Politik und Behörden erfüllt hatten», sagte Manager Peter Prior am Mittwoch. 

Anzeige

Aber auch für den Verein stehe die Gesundheit an erster Stelle, ergänzte er. «Deshalb akzeptieren wir diese Entscheidung selbstverständlich und hoffen, dass diese Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie dienen und mithelfen, auch die zusätzlichen Risiken der Omikron-Variante in den Griff zu bekommen.» Auch für das Spiel gegen Bad Wildungen am 8. Januar rechnet der Club mit einer leeren Halle.

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.