weather-image
16°
×

Bremer Bildungssenatorin kündigt Rücktritt an

Die Bremer Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD) hat ihren Rücktritt zum Schuljahresende angekündigt. Nach sechs Jahren im Amt wolle sie sich beruflich verändern, teilte die Senatorin für Kinder und Bildung am Freitag mit. Sie werde zum 1. September die Geschäftsführung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung übernehmen. Die 46-jährige Sozialwissenschaftlerin war seit 2015 für die Schulpolitik im kleinsten Bundesland zuständig.

veröffentlicht am 16.04.2021 um 12:18 Uhr
aktualisiert am 16.04.2021 um 14:11 Uhr

Autor:

«Sicherlich sind die Rahmenbedingungen in einem Stadtstaat wie Bremen mit großen sozialen Problemen und einer weiterhin bestehenden Haushaltsnotlage nicht immer einfach», schrieb Bogedan in einer persönlichen Erklärung. Sie nahm aber für sich in Anspruch, es sei in den vergangenen Jahren gelungen, in Kitas, Schulen, Aus- und Weiterbildung «vieles positiv» zu bewegen. Bogedans Ausscheiden ist der erste Abgang aus dem Senat von Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD). Er führt seit 2019 eine Koalition mit Grünen und Linkspartei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige