weather-image
×

Bremen setzt Warnstufe hoch: Regelung gilt ab Donnerstag

Wegen der hohen Zahl der Klinikeinweisungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gilt in Bremen von Donnerstag an die Warnstufe drei. Das teilte die Gesundheitsbehörde am Dienstag mit Blick auf die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz mit, die an fünf aufeinanderfolgenden Tagen über sechs lag. Die Zahl bezieht sich auf die Neuaufnahmen von Patienten in Krankenhäusern, die mit oder wegen einer Coronainfektion in den letzten sieben Tagen eingeliefert wurden, pro 100.000 Einwohner. Am Dienstag lag der Wert bei 8,65, am Montag sogar bei 10,41.

veröffentlicht am 28.12.2021 um 17:34 Uhr

28. Dezember 2021 17:34 Uhr

Wegen der hohen Zahl der Klinikeinweisungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gilt in Bremen von Donnerstag an die Warnstufe drei. Das teilte die Gesundheitsbehörde am Dienstag mit Blick auf die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz mit, die an fünf aufeinanderfolgenden Tagen über sechs lag. Die Zahl bezieht sich auf die Neuaufnahmen von Patienten in Krankenhäusern, die mit oder wegen einer Coronainfektion in den letzten sieben Tagen eingeliefert wurden, pro 100.000 Einwohner. Am Dienstag lag der Wert bei 8,65, am Montag sogar bei 10,41.

Anzeige

Gegenüber der bisherigen Warnstufe zwei komme es allerdings nur zu geringen Veränderungen, hieß es weiter. So müssten Geimpfte und Genesene in Diskotheken, Bars und Festhallen zusätzlich ein negatives Testergebnis (2G-plus-Regelung) vorgelegen. Diese Einrichtungen sind aber auf Beschluss des Bremer Senats seit dem 24. Dezember 2021 ohnehin vorerst geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.