weather-image
×

Brand in Hildesheim: 19 Menschen müssen Wohnungen verlassen

In der Küche eines Mehrfamilienhaus in der Hildesheimer Nordstadt hat es gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, entstand das Feuer am Sonntagabend in der Wohnung eines 56 Jahren alten Mieters. Dieser habe zunächst erfolglos versucht, die Flammen zu löschen und konnte sich dann rechtzeitig in Sicherheit bringen. Nach Angaben der Polizei evakuierte die Feuerwehr das Gebäude - 19 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Verletzt wurde laut den Einsatzkräften niemand.

veröffentlicht am 15.11.2021 um 08:35 Uhr
aktualisiert am 15.11.2021 um 13:11 Uhr

Autor:

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, ist wegen der starken Rauchentwicklung vorerst nicht mehr bewohnbar. Nach Angaben der Polizei soll die Wohnung stark vermüllt gewesen sein. Der 56-Jährige wurde übergangsweise in einer städtischen Wohneinrichtung untergebracht. Die Polizei schätzte den entstandenen Sachschaden auf 10.000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige