weather-image
×

Bewerbungen um Integrationspreis bis Mitte Februar möglich

Institutionen oder Einrichtungen, die sich besonders für die Integration von Menschen in der Corona-Pandemie einsetzen, können sich bis Mitte Februar um den niedersächsischen Integrationspreis bewerben. Insgesamt sind 36 000 Euro ausgeschrieben: Vier Integrationspreise à 6000 Euro werden vergeben, außerdem vergeben die Bündnisse «Niedersachsen packt an» und «Niedersachsen hält zusammen» jeweils einen Sonderpreis in gleicher Höhe. Das Motto laute diesmal «Integration in Zeiten von Corona», teilte die Landesregierung am Dienstag mit. Der Integrationspreis wird zum zwölften Mal vergeben.

veröffentlicht am 12.01.2021 um 13:44 Uhr

Autor:

Die siegreichen Projekte werden nach derzeitigem Stand am 27. September in einem Festakt der Öffentlichkeit präsentiert und von der Migrationsbeauftragten des Landes, Doris Schröder-Köpf (SPD), ausgezeichnet. Bewerben können sich unter anderem Vereine und Verbände, aber auch Kindergärten und Schulen, die sich mit neuen Ideen und Umsetzungen dafür einsetzen, dass Integration in Zeiten der Pandemie gelebt wird. Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2021.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt